Planneralm

Im Zuge einer wehrpolitischen Informationsveranstaltung für die Bürgermeister im ENNSTAL durchdas 1./PiB 5 unter dem Kommandanten Hptm HERKER wurde auch das neue Gesteinsbohrgerät „COPRA“  und die Sprengausbildung der Pioniere vorgeführt.Der damalige Bgm. von DONNERSBACH, Karl LACKNER (im Krieg Feldwebel bei den Gebirgsjägern) meinte hiezu: “Alles guat und schön, aber warum schießt ihr nicht die Stoana für unseren Weg auf die Alm weg“. Für die Unterstützung dieser Arbeit bekam Oberst POMMER ein Grundstück auf der Alm zugesprochen. So entstand unser Oberst Pommer Haus.  Der Bauplan stammt von Lt Ing. Karl HARTMANN, 1./PiB 5, der auch die Bauaufsicht inne hatte.

Comments are closed.